Burgen und Schlösser
in oberschwaben-allgäu

Elf Schlösser und eine Burg erwarten Sie!

Alte Gemäuer wecken die Fantasie. Wer in Schlössern und Burgen durch die Räume flaniert, das Parkett unter den Füßen knarren hört und den Blick über üppig dekorierte Wände schweifen lässt, kann etwas vom Geist vergangener Zeiten spüren. Schlösser sind eine zauberhafte Kulisse und zugleich authentische Schauplätze der Geschichte. Besonders an sonnigen Frühjahrstagen erstrahlen sie in einem außergewöhnlichen Glanz und laden zu einem Besuch ein. 

Früher glich der Landstrich zwischen Donau und Bodensee einem politischen Flickenteppich. Viele Adelige herrschten über ihr kleines Reich und errichteten ihre eigenen Residenzen. Daher liegen in Oberschwaben und im Württembergischen Allgäu besonders viele Schlösser und Burgen nah beieinander. Heute stehen sie Besuchern offen. Diese können durch die Bauwerke bummeln, Ausstellungen betrachten, Konzerte hören und sogar vor historischer Kulisse heiraten. 

Hinweis: Informieren Sie sich bitte vorab direkt bei den angegebenen Kontaktdaten der Burgen und Schlösser bezüglich der aktuellen Öffnungszeiten und der vor Ort geltenden Hygienemaßnahmen.

 

 

Schloss Meßkirch © Stadt Meßkirch

Schlosserlebnistag 2024 

Am 16. Juni 2024 findet der landesweite Schlosserlebnistag des Vereins Schlösser, Burgen und Gärten Baden-Württemberg e.V. statt. Auch zahlreiche Burgen und Schlösser aus Oberschwaben und dem württembergischen Allgäu machen mit und geben Besuchern tolle Einblicke unter dem Motto "Geister & Gespenster".

Jetzt entdecken

Die Schlösser im Podcast

"Hinter verwunschenen Gemäuern" – so heißt die fünfte Folge unseres PODKÄSCHTLES. In dieser Folge reist unser Moderator Thomas Strobel durch ganz Oberschwaben-Allgäu von einem Schloss zum nächsten und lauscht spannenden Geschichten hinter verwunschenen Gemäuern. Wir erfahren wieviel Wein im Kloster und Schloss Salem gelagert werden kann, wie man auf dem Hohenzollernschloss Sigmaringen Weihnachten feiert und was Zofe Anna im Neuen Schloss Tettnang zusammen mit Frau Gräfin erlebt.

Die Schlösser und Burgen in Oberschwaben-Allgäu freuen sich auf Ihren Besuch!

Zur Podcastfolge

Impressionen

Schlösser in Oberschwaben-Allgäu

Von mittelalterlichen Burganlagen und barocken Türmen
 

Die Schlösser und Burgen haben neben Kunst und Kultur auch kulinarisch einiges zu bieten. Eine Gaumenreise in die Vergangenheit lohnt sich! Etwa bei einem zünftigen Ritteressen auf der Waldburg. Hier bereiten die Köche das Rittermahl sogar am offenen Feuer zu. Vornehmer geht's beim Kaffeekränzchen im Bacchussaal des Neuen Schlosses Tettnang oder bei einem Stehempfang mit barocken Häppchen im Schloss Messkirch zu. Ein besonderes Erlebnis bietet das Hohenzollernschloss Sigmaringen, wenn der Koch den großen alten Holzherd in der Schlossküche eingeheizt hat und seinen Gästen Gerichte aus vergangenen Zeiten auftischt. 

Auch der Wein spielte in den geschichtsträchtigen Bauten eine wichtige Rolle. Davon können sich Interessierte im historischen Weinkeller des Kloster und Schloss Salem nahe des Bodensees überzeugen. Weinverkostungen und spannende Geschichten inklusive. Das Neue Schloss Kißlegg lädt ebenfalls zur Weinprobe in barockem Ambiente ein.  

Viele Schlösser beherbergen tolle Museen und Ausstellungen. So zum Beispiel auch das Stadtmuseum im Schlössle Weingarten. Aufgrund seiner schönen Gartenanlage stellt dieses ein kleines Kleinod in der Stadt dar. Im Neuen Schloss Meersburg beeindruckt das imposante Treppenhaus und ermöglicht einen majestätischen Aufstieg in die weiteren Räumlichkeiten. 

Das Schloss Großlaupheim verbindet Barock mit einem modernen Kulturzentrum. In diesem Ambiente können Gäste Konzerte und Veranstaltungen erleben und das Museum zur Geschichte von Christen und Juden besuchen. Es erzählt auch vom Filmpionier Carl Laemmle, der in die Vereinigten Staaten ausgewandert ist und Hollywood begründet hat. 

Einen reizvollen Kontrast bietet Schloss Mochental: Dort werden in barockem Ambiente Kunstwerke der Gegenwart und der Klassischen Moderne präsentiert. Zeugnisse anderer Epochen lassen sich ebenfalls entdecken. Schloss Aulendorf etwa vereint gleich fünf verschiedene Stile - als mittelalterliche Burganlage, die von den Grafen zu Königsegg zur barocken Residenz ausgebaut wurde und außerdem über klassizistische Repräsentationsräume verfügt. Um die Geschichte dieses Schlosses kreist auch der neue Erlebnis-Parcours, der vor allem für Familien gedacht ist: Mittels Filmsequenzen, die über eine App gestartet werden, erleben Besucher unterhaltsame Alltags- und andere Episoden aus der Vergangenheit.

Das ehemalige Deutschorden-Schloss in Achberg ist ein echtes barockes Kleinod in Oberschwaben. Vor gut 320 Jahren wurde es mit reichen Stuckaturen ausgestattet. Heute ist die Stuckdecke des Festsaals eine der detailreichsten im süddeutschen Raum.