Wohnmobil-Tour

Reisemobilroute Federsee

Neues Kloster 1, 88427 Bad Schussenried

Schwierigkeit Leicht
Dauer 07:55 h
Aufstieg 368 m Abstieg 348 m

Auf dieser Tour von Bad Buchau bis Ochsenhausen finden sich vier Thermalbäder, barocke Sehenswürdigkeiten und mit dem Federsee eines der bedeutendsten Naturschutzgebiete Baden-Württembergs.

Eigenschaften Streckentour, aussichtsreich, geologische Highlights, faunistische Highlights, botanische Highlights, kulturell / historisch
Erlebnis
Landschaft
Wegbeschaffenheit
  • 100% Asphalt
  • 0% Schotter
  • 0% Naturbelassen
  • % Sonstiges
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Startpunkt dieser Route ist Bad Buchau am Federsee. Seit 2011 sind 4 Fundstellen rund um den Federsee (von insgesamt 6 Fundstellen in Oberschwaben) mit dem Label UNESCO Weltkulturerbe „Prähistorische Pfahlbauten rund um die Alpen“ ausgezeichnet. Neben dem größten Moor im Südwesten Deutschlands warten auf dieser Route von Bad Buchau bis Ochsenhausen auch viele spannende kulturelle Sehenswürdigkeiten der Oberschwäbischen Barockstraße.

Hier kann die ganze Pracht der barocken Architektur, beispielsweise beim Besuch der Stadtpfarrkirche St. Martin in Aulendorf oder der schönsten Dorfkirche der Welt in Steinhausen, bestaunt werden. Aber auch kleine barocke Kostbarkeiten, wie der „Dinglinger Blumenkorb“ im Braith-Mali-Museum in Biberach können bewundert werden. Das klösterliche Erbe der Region im Herzen Europas wird im Kloster Sießen in Bad Saulgau (Hummelsaal), im Kloster Schussenried (Bibliothekssaal) oder im Kloster Ochsenhausen (Gabler-Orgel und Sternwarte) erfahrbar. So reiht sich auf der Federseeroute ein barockes Highlight an das nächste.

Über die Stationen

Bad Buchau: Auf verschiedenen Stegen, Naturerlebnispfaden und Wanderwegen können Besucher die eigentümliche Moorlandschaft auf eigene Faust erkunden – oder sich dem Veranstaltungsangebot des NABU-Naturschutzzentrums Federsee anschließen. Vom Federseesteg bestehen zudem beste Beobachtungsmöglichkeiten für Wasservögel. Die Adelindis Therme in Bad Buchau ist ideal für Ruhe- und Erholungssuchende. Im Federseemuseum, seit 2011 Teil des UNESCO Weltkulturerbes „Prähistorische Pfahlbauten rund um die Alpen”, werden Sie in die Steinzeit zurückversetzt.

Bad Saulgau: Im Kloster Sießen bei Bad Saulgau ist eine Ausstellung mit Bildern der weltberühmten Hummelfiguren und die barocke Klosterkirche zu bestaunen. Wohlig entspannen können Sie im schwefelhaltigen Thermalwasser der Bad Saulgauer Sonnenhof-Therme. Auf Dreher’s Erlebnishof in Lampertsweiler können Sie im Hofladen einkaufen und selbstgemachten Kuchen oder Vesper im neuen Hofcafé genießen.

Aulendorf: Stilistisch ist im Schloss Aulendorf alles versammelt – Romanik und Gotik, Barock und Klassizismus: ein medialer Erlebnisparcours vermittelt auf unterhaltsame Weise die interessante Geschichte des Schlosses. Das Thermal- und Freizeitbad Schwaben-Therme ist ein Bad für die ganze Familie, mit großzügiger Wasser- und Saunalandschaft.

Bad Schussenried: In dem "Klosterstädtchen", wie es Einheimische nennen, wartet neben dem lichtdurchfluteten Bibliothekssaal im Neuen Kloster auch das Oberschwäbische Museumsdorf Kürnbach auf Besucher. Die Wallfahrtskirche in Steinhausen gilt als die schönste Dorfkirche der Welt.

Biberach an der Riß: Der Marktplatz von Biberach – hier findet mittwochs und samstags der Wochenmarkt mit fast 85 Ständen statt – wird überragt vom Turm der Stadtpfarrkirche St. Martin, einer der ältesten bestehenden Simultankirchen Deutschlands. 1889 war das Jordanbad bei Biberach die erste ärztlich geleitete Kneipp’sche Wasserheilanstalt Deutschlands. Heute sorgt hier der Gesundheitspark Jordanbad für Entspannung.

Ummendorf: Im nahen Ummendorf gibt es mit dem Bräuhaus nicht nur eine aktive Brauerei, sondern auch Bio-Produkte im Hofladen Steigmiller und Saft und Hochprozentiges bei Steigmiller-Lutz.

Warthausen: Mit edlen Schokoladen können Sie sich im Fabrikverkauf von Baur Chocolat in Warthausen eindecken. Zudem startet hier die Museumseisenbahn Öchsle – Radler legen einen Teil der Strecke auf dem extra angelegten Radweg zurück.

Ochsenhausen: Schon von weitem ist die gewaltige Anlage der ehemaligen Benediktiner-Reichsabtei Ochsenhausen zu sehen – berühmt ist vor allem die Orgel des aus Ochsenhausen stammenden Orgelbaumeisters Joseph Gabler. Ein idyllischer Spaziergang führt entlang des wasserbauhistorischen Wanderweges am Krummbach.

Weiterführendes Informationsmaterial
Weitere Informationen finden Sie in der Broschüre "Reisemobil- & Campingregion Oberschwaben-Allgäu". Diese können Sie hier kostenfrei bestellen.

Tipp des Autors

Die optimale Route um naturelle und kulturelle Highlights zu erleben.

Startpunkt Bad Buchau | Koordinaten: 48.072296, 9.949770
Endpunkt Ochsenhausen
Anfahrt

Aus Richtung Würzburg:
Über die A7 bis Ulm. Weiter siehe unten aus Richtung Ulm.

Aus Richtung München und Augsburg:
Über die A8 bis Ulm. Weiter siehe unten aus Richtung Ulm.

Aus Richtung Ulm:
Über die B30 | Südlich von Biberach, die B30 verlassen und dem Ziel Bad Buchau/Federsee folgen.

Aus Richtung Friedrichshafen:
Über Ravensburg-Weingarten auf der B30 bis Abzweigung Gaisbeuren. Ab hier Richtung Aulendorf - Bad Schussenried - Bad Buchau.

Aus Konstanz/Radolfzell/Singen:
Über Stockach - Pfullendorf - Ostrach - Bad Saulgau nach Bad Buchau.

Kontakt

Oberschwaben Tourismus GmbH
Neues Kloster 1
88427 Bad Schussenried

Quelle

Oberschwaben Tourismus