welterbe pfahlbauten

Archäologie, Geschichte und Natur erleben

Eine Besonderheit Oberschwabens sind die im Moor erhaltenen, vorgeschichtlichen Pfahlbauten. Vier der archäologischen Fundstellen in der Federseeregion gehören zum UNESCO-Welterbe "Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen": "Olzreute-Enzisholz" bei Bad Schussenried sowie drei Fundstellen im Federseemoor: "Ödenahlen", "Alleshausen-Grundwiesen" und die "Siedlung Forschner".

 

Von über 1000 bekannten Pfahlbau-Fundstellen wurden stellvertretend 111 von der UNESCO zum Welterbe erklärt. Die Fundstellen in den sechs Ländern Deutschland, Schweiz, Österreich, Frankreich, Italien und Slowenien bilden gemeinsam eine Welterbestätte. Die Erhaltung organischer Reste wie Holz, Textilien oder Nahrungsreste im feuchten Moorboden oder unter Wasser macht die Pfahlbauten zu einer einzigartigen archäologischen Quelle. Sie geben Einblick in rund 4000 Jahre Kultur- und Umweltentwicklung nördlich und südlich der Alpen von der Jungsteinzeit bis zum Übergang von der Bronze- zur Eisenzeit.

Durch umfangreiche gemeinsame Maßnahmen des Natur- und Denkmalschutzes konnte die Entwässerung in der Federseeregion mit den weltweit bedeutenden Kulturschätzen gestoppt werden. So werden auch weiterhin im wassergesättigten Milieu die Schätze der Menschheit für die Nachwelt bewahrt.

Die Pfahlbauten selbst sind ausschließlich bei archäologischen Ausgrabungen sichtbar. Viele Informationen geben sie erst nach umfangreichen wissenschaftlichen Analysen Preis. Wer sich in Oberschwaben auf die Spuren der Pfahlbauten begeben will, hat dennoch vielfältige Möglichkeiten.

Welterbe Pfahlbauten entdecken!

Ansicht des Federseemuseums von außen

Federseemuseum Bad Buchau

Das Federseemuseum Bad Buchau fasziniert mit Originalfunden und der modern inszeniert und zeitgemäß gestalteten Dauerausstellung: 15'000 Jahre Leben am See. Highlight ist die entdeckte Totenmaske am Federsee, von der es nur drei weitere ähnliche Fundobjekte in ganz Europa gibt. Zudem lässt das Museum in seinem Außengelände mit begehbaren Hausrekonstruktionen die Besucher in die Vergangenheit eintauchen.

mehr erfahren
Blumen am Federsee

Moorlehrpfad mit 11 Stationen

Im südlichen Federseeried führt ein 9,5 km langer archäologischer Moorlehrpfad Wanderer und Radfahrer durch die einzigartige Moorlandschaft. An 11 Stationen erhält der Besucher Informationen zu den archäologischen Fundstellen von der Eiszeit bis zur Eisenzeit und erfährt mehr über das sensible Ökosystem des Federseemoores. An der Welterbe-Fundstelle "Siedlung Forschner" veranschaulicht eine Teilrekonstruktion den Zugangsbereich und die Befestigungsanlagen der bronzezeitlichen Moorsiedlung. 

mehr erfahren
Federsee

Führungen „Welterbe Pfahlbauten und Naturreservat“

Seit 2016 gibt das neue Führungsformat "Welterbe Pfahlbauten und Naturreservat" auf einem rund 3-stündigen Spaziergang einen kurzweiligen Überblick über Archäologie und Natur im südlichen Federseeried. Auf dem rund 4,5 km langen Rundweg werden Highlights beider Disziplinen von fachlich versierten Führern anschaulich vermittelt. Besucht werden u. a. die Welterbe-Fundstelle "Siedlung Forschner" und sichtbare Naturschutzmaßnahmen im Federseemoor.

Mehr erfahren
Panoramaansicht Museum Biberach

Museum Biberach

Das Museum Biberach illustriert die historischen Grabungsbedingungen in einem lebensgroßen Diorama und präsentiert wertvolle Funde des Entdeckers und Heimatforschers Heinrich Forscher aus zwei Fundstellen des Welterbes: "Schreckensee" und "Siedlung Forschner".

mehr erfahren

IHRE KOSTENLOSEN REISEBEGLEITER

Einfach direkt nach Hause bestellen!

Reiseführer durch Oberschwaben-Allgäu - Orte, Sehenswürdigkeiten, Veranstaltungen und Karte

entdecken Sie oberschwaben-Allgäu

Gerne lassen wir Ihnen die kostenlose Broschüren mit allen Informationen zur Region Oberschwaben-Allgäu direkt per Post zukommen!