Wanderweg

Von Bad Wurzach ins Wurzacher Ried

88410 Bad Wurzach

Schwierigkeit Leicht
Länge 20 km Dauer 05:00 h
Aufstieg 90 m Abstieg 92 m
Höchster Punkt 656 m Niedrigster Punkt 647 m
Schöne Wanderung in das Wurzacher Ried, das größte intakte Hochmoor Mitteleuropas und Reservat für seltene Tier- und Pflanzenarten.
Eigenschaften Rundtour, aussichtsreich, geologische Highlights
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft
Wegbeschaffenheit
  • 0% property.attribute.terrain.type.unknown
  • 41% Sonstiges
  • 1% Asphalt
  • 7% Schotter
  • 51% Naturbelassen
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez
Wir wandern durch die abwechslungsreiche Landschaft des Wurzacher Rieds, einem Mosaik aus Hoch- und Niedermorflächen, Streuwiesen und Moorwäldern. Seine Entstehungsgeschichte reicht zurück bis zur Riss-Eiszeit. Wegen seiner Vielfalt an seltenen Tieren und Pflanzen ist es ein Naturreservat von internationaler Bedeutung und wurde vom Europarat mit dem Europadiplom ausgezeichnet. Im Zeiler Torfwerk ist das Oberschwäbische Torfmuseum mit dem Lehrpfad „Auf den Spuren der Torfstecher“ untergebracht. Der Lehrpfad erschließt auf 1,5 km die Spuren des Torfabbaus im Wurzacher Ried: Dieser hatte in der Region eine über 200-jährige Tradition, wurde aber 1997 vollständig eingestellt. Von dort aus werden Fahrten mit der sogenannten Torfbahn angeboten: Mit einer Zwei-Takt-Diesellok (Baujahr 1936) geht es mitten durch das Ried bis zum Haidgauer Torfwerk. Am Ende unserer Tour haben wir die Möglichkeit die Innenstadt Bad Wurzachs zu erkunden: Eine Sehenswürdigkeit der Stadt ist beispielsweise das Schloss Bad Wurzach. Dieses wurde in den Jahren 1723 bis 1727 unter der Herrschaft des Truchsess Ernts-Jakob von Waldburg-Wurzach erbaut. Heute befindet sich im Schloss unter anderem das Salvatorkolleg. Im Barocktreppenhaus des Gebäudes finden immer wieder Konzerte statt. Sehenswert ist auch das ehemalige Kloster Maria Rosengarten mit seiner bedeutsamen Rokoko-Hauskapelle, die interaktive Ausstellung Moor-Extrem, das Leprosenhaus, ein ehemaliges Armen- und Lepraspital mit städtischer Galerie und Heimatmuseum.
Startpunkt Parkplatz Kurhaus am Kurpark
Endpunkt Parkplatz Kurhaus am Kurpark
Anfahrt

Anfahrt über Kirchbühlstraße 1

88410 Bad Wurzach

Kontakt

Bad Wurzach Info
88410 Bad Wurzach

Quelle

Bad Wurzach im Allgäu