die schönsten ausblicke 
entlang der radfernwege

in Oberschwaben-Allgäu

#aussichtsreich unterwegs auf den Landesfernradwegen in der Ferienregion Oberschwaben-Allgäu. Die Radwege "Oberschwaben-Allgäu-Radweg" und 
"Donau-Bodensee-Radweg" bieten einige Aussichtshighlights entlang der verschiedenen Etappen.

aussichtspunkt Ulm

Oberschwaben-Allgäu-Radweg

Etappe 1: Ulm – Ochsenhausen:

Bereits am Startpunkt in Ulm erwartet Radler ein besonderer Blick auf den ersten Tourenmetern: das Ulmer Münster. Der höchste Kirchturm der Welt überragt die Gebäude der Donaustadt und ist weithin sichtbar. So lässt sich ein außergewöhnlicher Ausblick nicht nur bei einer Turmbesteigung genießen, sondern auch vom Ufer der Donau, wo Radler ihre Tour auf dem Oberschwaben-Allgäu-Radweg beginnen.

Weitere Informationen zur Etappe finden Sie hier

aussichtspunkt Füramoos

Oberschwaben-Allgäu-Radweg

Etappe 2: Ochsenhausen – Leutkirch im Allgäu:

Umgeben von Naturschutzgebieten im Umlachtal liegt Füramoos bei Eberhardzell. Wer hier nach einem schönen Plätzchen für eine erholsame Pause sucht, dem ist der höchste Punkt der Gemarkung, das Hohbäumle empfohlen. Von hier öffnet sich nicht nur der Blick über Füramoos selbst – sondern bei gutem Wetter kann sogar das Alpenpanorama bewundert werden. Für Abkühlung sorgt zudem unweit ein Bad im Holzweiher im gleichnamigen Landschaftsschutzgebiet.

Weitere Informationen zur Etappe finden Sie hier

aussichtspunkt Schloss Zeil in Leutkirch im Allgäu

Oberschwaben-Allgäu-Radweg

Etappe 3: Leutkirch im Allgäu – Wangen im Allgäu

Ein Aussichtspunkt, den man auf der zweiten Etappe des Oberschwaben-Allgäu-Radwegs nicht verpassen sollte, liegt nahe der Stadt Leutkirch im Allgäu. Eingebettet in die reizvolle Hügellandschaft des Württembergischen Allgäus und vor der Kulisse der Hochalpen trohnt hoch über der Stadt das Renaissance-Schloss Zeil.

Radfahrer finden hier im Schlosshof und dem weitläufigen Schlossgarten wunderbare Rastmöglichkeiten. Und die Aussichtsplattform besticht mit ihrer fantastischen Panoramaaussicht über Leutkirch und die Alpen.

Weitere Informationen zur Etappe finden Sie hier.

aussichtspunkt Isny Oval

Oberschwaben-Allgäu-Radweg

Etappe 3: Leutkirch im Allgäu – Wangen im Allgäu

Ein besonderes Aussichtshighlight bietet das "Isny Oval" bei Neutrauchburg. Von diesem Punkt aus lässt sich die mittelalterliche Stadt Isny im Allgäu, mit seinen Türmen, Toren, prachtvollen Patrizierhäusern und der nach wie vor erhaltenen Stadtmauer mit Fernsicht genießen.

Und wer unterwegs nach einer Abkühlung sucht, dem ist eine Rast am Ufer der Unteren Argen zu empfehlen. Der Blick auf den naturbelassenen Flusslauf gehört definitiv auch zu unseren liebsten!

Weitere Informationen zur Etappe finden Sie hier.

aussichtspunkt hopfenpfad tettnang

Oberschwaben-Allgäu-Radweg

Etappe 4: Wangen im Allgäu – Markdorf

Geht es für Radler auf der 4. Etappe des Oberschwaben-Allgäu-Radwegs auf die Montfortstadt Tettnang zu, wird der Ausblick am Wegesrand gesäumt durch das grüne Gold des Tettnanger Hopfens. Ein besonderer Genuss ist sicherlich der Weitblick, der sich vom Tettnanger Hopfenpfad bietet – weit über die ausgedehnten Hopfenplantagen hinaus, kann man hier den Blick bis zu den Alpen schweifen lassen.

Weitere Informationen zur Etappe finden Sie hier.

aussichtspunkt wilhelmsdorf

Oberschwaben-Allgäu-Radweg

Etappe 5: Markdorf – Aulendorf

Mit dem zweitgrößten Moorgebiet in Südwestdeutschland und seinen vielen seltenen Tier- und Pflanzenarten wartet beim Naturschutzzentrum Wilhelmsdorf ein echtes Naturhighlight auf Radler. Mit einem Abstecher zum Bannwaldturm lässt sich das Moorgebiet von oben entdecken und ein einzigartiger Weitblick genießen.

Für eine Abkühlung lässt sich zudem ein Stopp am Lengenweiler See einlegen. Der Naturbadesee liegt umgeben von schöner Natur – womit sich auch hier bei einer Pause schöne Aussichten genießen lassen.

Weitere Informationen zur Etappe finden Sie hier.

aussichtspunkt Altshauser weiher

Oberschwaben-Allgäu-Radweg

Etappe 5: Markdorf – Aulendorf

Mit seinen schattenspendenden Bäumen und dem gepflegten Liegewiesenbereich ist das Naturschwimmbad am Altshauser Weiher ideal für eine aussichtsreiche Pause – denn hier lässt sich auch allerlei Fauna und Flora beobachten!

Da ein Vogelschutzgebiet direkt an den Weiher angrenzt, gibt es hier rund 100 Arten zu sehen, darunter der Haubentaucher, Rohrweihe, Enten und Möven, sowie der Zwergdommel und der Rohrammer.

Weitere Informationen zur Etappe finden Sie hier.

aussichtspunkt Uttenweiler

Oberschwaben-Allgäu-Radweg

Etappe 7: Bad Buchau – Ehingen

Mit 767 m erhebt sich der Bussen, auch bekannt als der heilige Berg Oberschwabens, am Rand des Radweges über Offingen. Lohnenswert ist hier neben einem Besuch der Wallfahrtskirche auch ein Aufstieg auf die Bussenruine – belohnt wird man mit einer einmaligen Panoramaaussicht. Mit etwas Wetterglück ist hier sogar das Alpenpanorama zum Greifen nah. Eine Panoramatafel gibt Aufschluss über die Gipfel.

Weitere Informationen zur Etappe finden Sie hier.

aussichtspunkt ehingen

Oberschwaben-Allgäu-Radweg

Etappe 8: Ehingen – Ulm

Die achte und letzte Etappe des Oberschwaben-Allgäu-Radwegs, welche Radler wieder zurück zum Ausgangspunkt Ulm führt, startet in der BierKulturStadt Ehingen (Donau). Für diesen Aussichtstipp, kehrt man zwar dem Routenverlauf kurzzeitig den Rücken, aber der Abstecher lohnt sich definitiv.

Verlässt man die Stadt Ehingen im Nord-Westen Richtung UNESCO Biosphärengebiet Schwäbische Alb, lässt sich auf dem Besinnungsweg oberhalb der Jungviehweide ein traumhafter Blick über Ehingen und Oberschwaben genießen. Und mit dieser Weitsicht lässt sich sicherlich auch, gemäß dem Motto des Besinnungsweges und zum Abschluss einer Radtour durch die Ferienregion, "Das Mehr des Lebens entdecken!".

Weitere Informationen zur Etappe finden Sie hier.

aussichtspunkt 
Bad waldsee - stadtsee

Donau-Bodensee-Radweg

Etappe 2: Biberach an der Riß – Bad Waldsee

Die Gegenwart von Wasser zeigt sich auch in diesem Ausblicktipp! Denn legt man in 
Bad Waldsee einen Zwischenstopp ein, so lässt sich am Seeufer des Stadtsees wunderbar entspannen und der Rundumblick auf die Stadt genießen.

Und die zweite Etappe des Donau-Bodensee-Radwegs hält noch weitere schöne Blicke bereit: Verlässt man Bad Waldsee schließlich in Richtung Süden öffnet sich die Landschaft und in den weiten Wiesen und Feldern erhebt sich die Weilerkapelle Volkertshaus. Den weithin sichtbaren Zwiebelaufsatz erhielt der Kapellenturm im 18. Jahrhundert.

Weitere Informationen zur Etappe finden Sie hier.

aussichtspunkt zellersee kißlegg

Donau-Bodensee-Radweg

Etappe 3: Bad Waldsee – Wangen im Allgäu

Ein weiteres Gewässer, auf das Radler auf dem Donau-Bodensee-Radweg treffen, ist der Zellersee bei Kißlegg. Der Zellersee liegt in der Kißlegger Seenplatte und ist sicherlich einer der Lieblingsplätze in Kißlegg! Im Hintergrund lässt sich zudem die Barockkirche 
St. Gallus und Ulrich mit dem bekannten Augsburger Silberschatz erspähen.

Für Radfahrer bietet der See nicht nur eine tolle Kulisse mit schönen Weitblicken für Pausen, sondern auch Abkühlung an heißen Sommertagen.

Weitere Informationen zur Etappe finden Sie hier.

aussichtspunkt schleinsee

Donau-Bodensee-Radweg

Etappe 4: Wangen im Allgäu – Kressbronn

Fast am Ende des Donau-Bodensee-Radwegs angelangt und in einer steten Abfahrt Richtung Kressbronn am Bodensee, wartet nochmal ein echtes Weitblick-Highlight. Nördlich des Naturschutzgebietes Schachried liegt der Schleinsee – hier schweift der Blick nicht nur über den Schleinsee selbst, sondern auch über den 2.502 m hohen Säntis und das Appenzellerland.

Unser Tipp: Für Kaloriennachschub sorgt das Hofcafé am Schleinsee. Hier gibt es leckere hausgemachte Kuchen, die Kraft für die letzten Kilometer bis zum Ziel geben!

Weitere Informationen zur Etappe finden Sie hier.

Prospekte

IHRE KOSTENLOSEN REISEBEGLEITER

Einfach direkt nach Hause bestellen!

Routenführer (Übersichtskarte, Routenverlauf) zu den Radfernwegen Donau-Bodensee-Radweg und Oberschwaben-Allgäu-Radweg

Gerne lassen wir Ihnen Ihren kostenlosen Routenführer zu den Radwegen zwischen Donau und Bodensee direkt per Post zukommen. Er enthält Radkarten, nützliche Informationen entlang der Strecke und ein Unterkunftsverzeichnis. Ebenfalls bei uns erhältlich ist die Radtouren-Karte der Vierländerregion Bodensee.