Im Himmelreich des barock

Eine der ältesten Kultur- und Ferienstraßen Deutschlands

860 Kilometer, vier Routen und 55 barocke Erlebnisstationen: Die Oberschwäbische Barockstraße wurde im Jahr 1966 als eine der ersten Kultur- und Ferienstraßen überhaupt ins Leben gerufen und zählt damit zu Deutschlands ältesten Themenstraßen. Eine Reise entlang der Oberschwäbischen Barockstraße öffnet einen immer neuen Blick auf die Besonderheiten dieser Route und auf das barocke Lebensgefühl: Klöster, Abteien und Kirchen, prunkvolle Schlösser und Adelssitze gehören ebenso dazu wie die ausgeprägte barocke Landschaft, die nun im Licht des goldenen Herbstes erstrahlt.

Nicht nur die monumentalen Bauwerke sind Teil des Gesamterlebnisses, sondern auch das lebendige Brauchtum, der Klang der barocken Orgeln, Köstlichkeiten barocker Tafeln und der klösterlichen Bierbraukunst als auch eine ganz besondere oberschwäbische Lebensart. Lassen Sie sich hier inspirieren und planen Sie Ihre Reise in die vergangene Epoche des BAROCK!  

Intro
"Barock – die Kunst der Gegenreformation!"

Werner Weisbach

Orte und Ausflugsziele

Entlang der Oberschwäbischen Barockstraße