MenüMenü
Schließen
Luftbild Kloster Schussenried

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Neues Kloster 1

88427 Bad Schussenried

Schließen
Jetzt suchen
Schließen

Das sehenswerteste Frauenzisterzienserkloster Kloster Heiligkreuztal

Kloster Heiligkreuztal

Das sehenswerteste Frauenkloster der Zisterzienser

Das Kloster Heiligkreuztal ist das am besten erhaltene der sechs Klöster der Zisterzienserinnen in Oberschwaben. Sein Museum birgt einen besonderen Raritätenschatz sakraler Kunst.

In einem Seitental der Donau bei Riedlingen liegt das ehemalige Zisterzienserinnenkloster Heiligkreuztal. Das ehemalige Frauenkloster wurde im Jahr 1227 gegründet. Seinen Namen erhielt das Kloster der Legende nach durch eine ganz besondere Schenkung: Graf Egon soll um 1231 einen Splitter des Kreuzes Jesu vom Kloster Reichenau erworben haben, den er dem Kloster stiftete.

Heiligkreuztal gehört zu den Kulturdenkmälern, die es noch zu entdecken gilt. Allein architektonisch lohnt die Reise: An der Klosterkirche, der Bruderkirche und den Klausurgebäuden lassen sich ganz unterschiedliche Bauabschnitte ablesen. Die Klosterkirche ist von der für Frauenklöster typischen, ebenso schlichten wie eleganten Formensprache der Gotik geprägt. Im Inneren jedoch birgt sie eine sehenswerte Sammlung prachtvoller Altäre aus Renaissance und Barock.

Ein besonderes Glanzstück ist das Chorfenster mit seinen farbenprächtigen Glasmalereien, das um 1312 entstand. Das bekannteste Ausstattungsstück ist die in der Apsis aufgestellte Johannesminne. Das sehenswerte Museum in der Bruderkirche präsentiert u.a. eine einmalige Sammlung von „Katakombenheiligen“ sowie Glaubenszeugnissen und weitere Klosterschätze.

Die Kirche überrascht mit ihrem Reichtum. Höhepunkt: das mittelalterliche Fenster.

Impressionen

Kloster Heiligkreuztal

  • Kloster Heiligkreuztal
  • Ausstellung im Kloster Heiligkreuztal
  • Glasmalerei Kloster Heiligkreuztal
  • Klostermuseum Heiligkreuztal
  • Prager Jesulein im Kloster Heiligkreuztal

5 Gründe für einen Besuch des Koster Heiligkreuztal

  • Herausragendes Baudenkmal
  • Sammlung prachtvoller Altäre
  • Über 900 Jahre altes, prachtvolles Chorfenster
  • Einmalige Sammlung von „Katakombenheiligen“
  • Wunderschöner Kreuzgang

Kloster Heiligkreuztal

Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Kloster Heiligkreuztal
Am Münster
88499 Altheim-Heiligkreuztal

Telefon: +49 (0)7371 961120

fensterle.erich(at)t-online.de
www.schloesser-und-gaerten.de

Aktuelles aus oberschwabenHier erhalten Sie die besten Angebote und News vor allen anderen!

loading
  • Persönliche Beratung und Tipps vor Ort & zur Reiseplanung
  • Die beste Auswahl an Hotels und Ferienwohnungen persönlich getestet
  • Tipps von ausgesuchten Reiseexperten aus der Region