In der Heimat Feste feiern

Kultikati on Tour

von Kartrin Jutz - Kultikati

24.07.2022

Sommer in Oberschwaben-Allgäu bietet neben tollen Badeseen, Wander- und Radwegen auch tolle Veranstaltungen, wie unsere Heimatfeste. In Laupheim gibt es zum Beispiel das Heimat- und Kinderfest, in Ravensburg das Rutenfest, in Bad Saulgau das Bächtlefest und in Biberach an der Riß das Schützenfest.

Ich war dieses Jahr auf dem Schützen- sowie Rutenfest und habe euch davon ein paar Impressionen mitgebracht.

Das Biberacher Schützenfest ist ein historisches Kinder- und Heimatfest und quasi der Jahreshöhepunkt in Biberach. Während der Schützenwoche wünschen sich alle Biberacher „a scheene Schütza“. Ursprünglich war das Schützenfest ein Schulfest, bei dem die Schulkinder zum damaligen Schützenhaus auf dem Schützenberg gezogen sind, wodurch es seinen heutigen Namen erhielt. Besonderheiten des Schützenfestes sind auf jeden Fall das Schützentheater, auf dessen Bühne ausschließlich Kinder und Jugendliche mitwirken sowie bspw. die verschiedenen Festumzüge, die Zunfttänze und der „Tanz durch die Jahrhunderte“.

Biberacher Schützenfest_neos mittel © Oberschwaben Tourismus, Katrin Jutz
© Oberschwaben Tourismus GmbH, Katrin Jutz

Während man in der Schützenwoche in Biberach „a scheene Schütza“ wünscht, so ruft man sich auf dem Rutenfest in Ravensburg „a scheene Ruata“ zu.

In diesem Jahr gab es mit den „Turmfalken“ die erste Mädchen-Trommlergruppe, welche beim Antrommeln mit ordentlichem Applaus begrüßt wurde. Neben den Trommlergruppen stehen diese beiden Heimatfeste auch für Programmhöhepunkte wie das Biberschießen und die Schützenspiele in Biberach und das Adlerschießen in Ravensburg.

Das Rutenfest habe ich in diesem Jahr das erste Mal besucht und besonders die Gruppe „Mehlsäcke“ mit ihren Dudelsäcken haben mich begeistert. Es war bei bestem Sommerwetter eine geniale Stimmung und man konnte richtig den Stolz der Ravensburger auf ihre Stadt und ihr Rutenfest fühlen und auch der Umzug war sehr schön sowie beeindruckend anzuschauen.

Fun Fact: Die Trommlergruppen in Ravensburg können auch von sogenannten „Adressen“ eingeladen werden und dann kommen diese während der Rutenwoche an besagten Ort (meist Privathaushalte) und spielen dort ein Ständchen gegen eine entsprechende Entlohnung durch Getränke und Snacks. Eine Adresse zu sein ist etwas sehr besonderes und ein Geheimtipp um nochmal die Gruppen in Aktion zu sehen. Ich hatte das Glück, dass ich zu einer solchen Adresse in diesem Jahr eingeladen wurde und noch in den Genuss kam, die komplette Rutenfest-Erfahrung mitzunehmen.

Antrommeln auf dem Ravensburger Rutenfest_neos mittel © Oberschwaben Tourismus, Katrin Jutz
© Oberschwaben Tourismus GmbH, Katrin Jutz

s lohnt sich auf jeden Fall unsere Städte auch während der Heimatfeste zu besuchen, da man nochmal einen anderen Blick auf die Stadt, deren Geschichte und Einwohner bekommt und es auf eine besondere Art und Weise erleben kann. Zu einem Heimatfest gehört natürlich auch immer ein Rummel mit Fahrgeschäften und ausreichend Imbissbuden.

Hier findet ihr nützliche Infos zu den Heimatfesten in Oberschwaben-Allgäu:

>> Biberacher Schützenfest

>> Rutenfest Ravensburg

>> Bächtlesfest Bad Saulgau

>> Heimatfest Laupheim

Viel Spaß wünscht euch eure Kultikati! 😊

Mehr Informationen

  • Land- & StadtGeschichten

    Zahlreiche Erlebniswelten lassen Geschichte und Geschichten lebendig werden und bieten die Möglichkeit aktiv in die Region einzutauchen. So lässt sich in den Freilichtmuseen das Leben früherer Generationen nachempfinden. Aber auch die Schlösser und Burgen der Region öffnen ihre Türen und Tore und erlauben Besuchern in längst vergangene Zeiten einzutauchen. 

    Alle Orte und Städte auf einen Blick finden Sie hier.

  • Natur- & GesundZeit

    Oberschwaben-Allgäu lädt dazu ein, Körper und Seele etwas Gutes zu tun und sich eine Auszeit vom Alltag zu nehmen. Ob endlose Sommertage am Badesee, kleine und große Ausflüge oder Erkundungstouren durch die herrliche Natur mit dem Rad oder zu Fuß – hier finden Sie Zeit und Raum für Entspannung und Entschleunigung.

    Einen Überblick über naturnah Orte finden Sie hier.

  • Oberschwäbische Barockstraße

    860 Kilometer, vier Routen und über 50 barocke Erlebnisstationen! Im Jahr 1966 wurde die Oberschwäbische Barockstraße als eine der ältesten Kultur- und Ferienstraßen ins Leben gerufen.

    Eine Reise entlang der Oberschwäbischen Barockstraße öffnet einen immer neuen Blick auf die Besonderheiten des barocken Lebensgefühls. Klöster, Abteien und Kirchen, prunkvolle Schlösser und Adelssitze gehören ebenso dazu wie die ausgeprägte barocke Landschaft.

    Alle Barockerlebnisstationen finde Sie hier.