Die ganze Familie unter einem Hut

Spiel, Spaß und Abenteuer

Die Ferienregion Oberschwaben-Allgäu bietet Spaß, Spannung und Spieleattraktionen für Jung und Alt

Mädchen  schlägt Rad im Schlosspark Kißlegg
Mädchen schlägt Rad im Schlosspark Kißlegg

Beim Familienurlaub gilt es, ganz verschiedene Wünsche zu berücksichtigen. Die Ferienregion Oberschwaben-Allgäu schafft das spielend. Für Kinder, Eltern und Großeltern gibt es eine Fülle von spannenden Ausflugszielen und Angeboten. Generationenübergreifend verbindet sich dabei mit dem Namen Ravensburger das Thema Spielen. Es zieht sich als roter Faden durch die Urlaubsregion zwischen Bodensee und Donau.

Mit siebzehn Türmen und Toren regt die Stadt Ravensburg die Fantasie aller Besucher an. Kinder werden bei Stadtführungen als Knappen kostümiert auf Türme, durch verwinkelte Gassen und zu furchterregenden Pechnasen geführt. Das Humpis-Quartier zeigt, wie städtische Patrizier einst gelebt haben. Das Kunstmuseum lädt immer samstags zur Marktzeit ins Kinderatelier und das Museum Ravensburger zu einer interaktiven Entdeckungsreise durch die Welt der Spiele, Puzzle und Bücher von Ravensburger. Wie wird ein Buch gemacht und warum passt bei Puzzles immer genau ein Teil zum anderen? Kinder erhalten mit der tiptoi® Museums-Rallye spannende Einblicke auf drei Etagen. Gastronomie und Hoteliers freuen sich über die jungen Gäste: In über 40 familienfreundlichen Übernachtungs- und Gastronomiebetrieben stehen für die kleinen Gäste Kisten mit verschiedenen Spielen der Ravensburger AG bereit.

Echte Familienzeit: Das Ravensburger Spieleland
Nur wenige Autominuten entfernt liegt das Ravensburger Spieleland. Über 400.000 Besucher erleben hier jährlich die über 70 Attraktionen in acht Themenwelten. Handwerkliches Geschick und Teamarbeit ist beim Um-die-Wette-Räderwechsel gefragt und in der SchokoWerkstatt von Ritter Sport stellen Gäste die eigene Lieblingsschokolade her. Das Mitmach-Konzept des Freizeitparks: Familien mit Kindern zwischen Zwei und Zwölf lernen gemeinsam spielerisch Neues und haben dabei auch noch jede Menge Spaß. Wiederholt zum familienfreundlichsten Themenpark Deutschlands gewählt, können Besucher hier auch übernachten. Wer sich mit seinen Freunden aus der „Sendung mit der Maus“ ausgetobt hat, freut sich aufs Schlafen im Feriendorf mit tollen Holzhäusern. Auch für Wohnmobile und Caravans stehen rund 40 Stellplätze zur Verfügung.

Rittermahl im Gewölbekeller
Tief in die Vergangenheit tauchen Gäste des Hotels Arthus in Aulendorf ein. Das 4-Sterne-Hotel hat das Mittelalter zu seinem Motto gemacht und die Zimmer entsprechend ausgestattet. Die Reise in die Ritterwelt verzichtet nicht auf die Annehmlichkeiten eines modernen Ferienhotels. In speziell eingerichteten Familienzimmern verwandeln sich die jüngsten Gäste im Handumdrehen in kleine Ritter und Burgfräuleins. Beim Rittermahl im historischen Gewölbekeller herrschen mittelalterliche Sitten. Wer eher eine ländliche Unterkunft mit „tierischem Anschluss“ sucht, ist auf dem Ferienhof Tiergarten, dem Ferienhof Häckler, dem Erlebnisbauernhof Gut Hügle, dem Ferienhof Neher, dem Mayerhof oder dem Hofgut Farny richtig. Ein Rundum-sorglos Urlaub erwartet Gäste im Center Parcs Park Allgäu.

Bauen und Leben wie in früheren Zeiten
Der Entdeckerdrang kann bei den Gästen der Region nicht groß genug sein. Im Campus Galli bei Meßkirch lebt das 9. Jahrhundert auf der Klosterbaustelle wieder auf. Unter mittelalterlichen Bedingungen bauen Handwerker und Landwirte hier eine karolingische Klosterstadt. Aufgebaut aus historischen Gebäuden wurde auch das Bauernhaus-Museum Allgäu-Oberschwaben Wolfegg. Das familienfreundliche Freiluftmuseum zeigt in 16 historischen Bauernhäusern wie die Landbevölkerung in Oberschwaben und dem westlichen Allgäu früher gelebt und gearbeitet hat. Auf dem zwölf Hektar großen Gelände in schönster Naturlandschaft können Kinder über Streuobstwiesen streifen. Hier begegnen sie Ziegen und Schweinen, dem aufgeregten Federvieh und dem wiederkäuenden, zufriedenen Allgäuer Braunvieh. Auch im Oberschwäbischen Museumsdorf Kürnbach lebt die ländliche Vergangenheit fort. Hier stehen 30 historische Wohn- und Wirtschaftsgebäude aus dem oberschwäbischen Land. Original eingerichtete Stuben und Werkstätten erinnern an vergangene Zeiten. Familien mit Kindern gehen auf den Entdeckerpfad mit acht Stationen. Wie melkt man Kühe? Wie lebt eine Familie in einem Haus ohne Wasserhahn? Diese Fragen stellen sich den Besuchern. Eher herrschaftlichem Leben kommt man in den Schlössern Oberschwabens auf die Spur. So etwa bei den Aulendorfer Schlossgeschichten, die die Besucher zum „Medialen Erlebnisparcours“ bitten oder per Kostümführung zu Gästen der Gräfin Paula machen.

Mobile Reise-Träume
Das Erwin Hymer Museum in Bad Waldsee spricht die Träume und Visionen von Menschen an, die gerne verreisen. Hymer gilt als Inbegriff des Reisemobils. In dem 6.000 Quadratmeter großen Museum wird die Kulturgeschichte des Caravanings gezeigt. 80 historische Fahrzeuge geben einen Einblick, wie Reisende seit den 1930-Jahren ihren Traum vom motorisierten Reisen lebten. Reisen wie zu Großväters Zeiten können die Urlaubsgäste auch mit der Öchsle-Museumsbahn. Die Schmalspurbahn mit ihren verschiedenen Dampflokomotiven pendelt zwischen Warthausen und Ochsenhausen.

Bade- und Freizeitspaß
Auch Wasserratten sitzen in Oberschwaben-Allgäu nicht auf dem Trockenen. Sechs Thermalbäder, Hallen- und Freibäder laden zum Schwimmen und Plantschen ein. Ein besonderes Vergnügen für Familien ist das Freizeitzentrum Schwarzachtalsee. Einer der fünf Seen ist als Badesee reserviert. Kleinere Kinder haben hier ihren durch einen Holzsteg abgegrenzten Bereich. Das Gewässer zieht Badegäste, Surfer, Segler und Stand-up-Paddler an. Wasserskifahren, Wakeboarden und Tauchen ist im Seepark Linzgau bei Pfullendorf angesagt. Aber auch jüngere Badegäste fühlen sich in der Park- und Badeanlage wohl. Sie können nach Herzenslust baden und spielen.

Blick auf die geschützte Natur
Ein eher stilleres Vergnügen ist es, sich den Naturschönheiten der Ferienregion zu widmen. Der Burgermoos-Lehrpfad in Kißlegg vermittelt den Eindruck einer eiszeitlichen Moorlandschaft. Das Allgäuer Familienfreizeitgelände mit seinem Naturlehrpfad hält Mitmachstationen und Aktionsfelder für junge Forscher bereit. Moor-Extrem heißt es im Naturschutzzentrum Wurzacher Ried. Hier erfahren die Besucher alles über die Natur und die Landschaft Oberschwabens. Das Wurzacher Ried ist eines der größten und bedeutendsten Naturschutzgebiete Baden-Württembergs. Auch im NaturThemenPark Bad Saulgau gehen Gäste weiterhin auf Erkundungstour. Zehn Erlebnisstationen laden zu Themen wie Wasser und Wald Familien zur Naturentdeckung ein.

Die neuen Broschüren zu Familienferien in Oberschwaben-Allgäu sind kostenlos erhältlich bei Oberschwaben Tourismus, Tel. +49 (0)7583 92638-0, info@oberschwaben-tourismus.de und unter www.familienferien-oberschwaben.de

Pressekontakt

Celine Cramer

Celine Cramer

Tourismusfachkraft im Destinationsmanagement

Themenmanagement SGF "Kultur & Barock" mit den Produktgruppen "Oberschwäbische Barockstraße" & "Burgen- & Schlösserregion", SGF "Familienferien" und SGF "Gesundheit & Wellness"

Tel. +49 (0)7583 92638-22