MenüMenü
Schließen

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Neues Kloster 1

88427 Bad Schussenried

Montag-Freitag: 08:00-16:00 Uhr

Schließen
Jetzt suchen
Schließen

Oberschwäbische Barockstraße Krippenkultur

in Oberschwaben

Die oberschwäbische Barockkrippe

Schon früh wurde das Geschehen der Heiligen Nacht bildlich in Malerei und Reliefplastiken dargestellt. Waren es im 12. Jh. zunächst Altarpedellen (Altarunterbau mit Reliefszenen der Geburt Christi), so wandelten sich diese Szenen zu halbplastischen Figuren. Dem Hl. Franziskus schreibt man das erste Krippenspiel mit menschlichen Akteuren, in diesem Fall mit seinen Jüngern, zu. Auch Ochs und Esel waren im Garten von Gerccio um 1200 zugegen, sehr zur Freude der Gläubigen und deren Kindern. Die Tiere werden in den autorisierten vier Evangelien nicht explizit erwähnt, sondern wandern aus den Psalmen in die Krippenszene ein: ,,Ein Ochs kennt seinen Eigentümer und der Esel die Krippe seines Herrn" (Jesaias 1,2). Die erste vollplastische Krippe aus weißem Alabaster findet sich in der Sixtinischen Kappelle, geschaffen von Arnolfo di Cambio um 1290. Im Laufe der Zeit wurde in den Kirchen das so genannte ,,Bethlehem" zur Verehrung aufgestellt: holzgeschnitzte Jesuleinfiguren, ursprünglich von Franziskanermönchen, den Hütern der Geburtskirche in Bethlehem, geschnitzt. Die Figuren ruhten zuerst auf dem Stern über der Geburtsgrotte und wurden dann an Interessenten versandt. Diese Sitte wanderte auch in Oberschwaben ein, so dass heute noch vielen Kirchen neben der Krippe auch ein Jesulein in der Krippe üblich ist. Vor allem die Klöster pflegten die Krippengestaltung sehr, oft wurden die Figuren von namhaften Meistern geschnitzt und von Klosterfrauen kustvoll mit Paramentenresten bekleidet. Eine der ältesten Kirchenkrippen aus der Zeit um 1700, mutmaßlich aus dem Prämonstratenserkloster Weißenau, befindet sich heute in der St. Christina Pfarrei in Ravensburg. In der Zeit des 18 Jahrhunhderts kam es zur flächendeckenden Kirchenproduktion in den Klöstern und Pfarreien. Die Krippen von Gutenzell, Legau (früher Prämonstratenserkloster Rot a. d. Rot), Kloster Bonladen oder die Krippen aus der Krippenausstellung des Klosters Bad Schussenried, um nur ein paar zu nennen, bilden noch Reste dieser Krippentradition. Allerdings kam es auch im weltlichen Bereich zu Auswüchsen: Fahrende Bettler mit mechanisch bewegbaren Figuren zogen in der Adventszeit von Haus zu Haus um Gaben zu erheischen (Herrenkramerische Krippe von Rottweil). Dies führte gegen Ende des 18. Jh. (Kaiser Josef II, 1782) zu Krippenverboten. So wanderten die Krippen der Kirchen auf die Dachböden und Speicher, oder wurde auf Auktionen veräußert. Neue adlige Besitzer der säkularisierten Klöster (ab 1803) räumten außer den Kunstschätzen auch die Krippen zum Verkauf aus. So gelangten etliche Krippen in Bürger- und Sammlerhände und überlebten. Erst kürzlich tauchte eine Kleinkrippe auf, welche mutmaßlich die Äbtissinnenkrippe der Zisterze Baindt darstellt. In zwei Schuhschateln hat sie überlebt und befindet sich heute in Privatbesitz. Auch auf Auktionen tauchen immer wieder Reste solchen Kirchen- und Klosterkrippen auf und künden nach wie vor von der Glanzzeit barocker Krippenkunst.

 

Autor: Jürgen Hohl, www.atelier-hohl.de

Krippenkultur in Oberschwaben

  • Krippenmuseum Oberstadion
  • Barocke Weihnachtskrippe Gutenzell
  • Krippenmuseum Oberstadion

Besondere Krippen entlang der Oberschwäbischen Barockstraße

  • Krippe in der Kirche St. Oswald in Otterswang, gestaltet von Jürgen Hohl
  • Barocke Weihnachtskrippe in Gutenzell in der Pfarrkirche St. Cosmas und Damian
  • Barockkrippe im Münster Heiligkreuztal
  • Neue barocke Krippe von Adolf Bründl in der Basilika St. Lorenz in Kempten
  • Krippenmuseum Oberstadion - eines der bedeutendsten Krippenmuseen Europas, Sonderausstellung 2016 "Krippen aus dem Schoß der Erde"
  • Ausstellung zahlreicher Krippen vom 18. - 20. Jahrhundert im Museum für Klosterkultur in Weingarten

PROSPEKTBESTELLUNG

Gerne senden wir Ihnen den Krippenführer kostenlos direkt nach Hause!

Prospekte bestellen

Aktuelles aus oberschwabenHier erhalten Sie die besten Angebote und News vor allen anderen!

loading
  • Persönliche Beratung und Tipps vor Ort & zur Reiseplanung
  • Die beste Auswahl an Hotels und Ferienwohnungen persönlich getestet
  • Tipps von ausgesuchten Reiseexperten aus der Region