MenüMenü
Schließen

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Neues Kloster 1

88427 Bad Schussenried

Montag-Freitag: 08:00-16:00 Uhr

Schließen
Jetzt suchen
Schließen

Kultur, Natur & Aktiv INZIGKOFEN

Ein Ort zum erleben, genießen & erfahren

Inzigkofen

in der Ferienregion Oberschwaben

Inzigkofen liegt in der herausragenden Erholungslandschaft des Naturparks Obere Donau und direkt am Donauradwanderweg. Zusammen mit den Ortsteilen Vilsingen, Dietfurt und Engelswies hat die Gemeinde rund 2.782 Einwohner. Zur Donau hin schließt sich an den ehemaligen Klosterbezirk ein malerischer, rund 26 ha großer Landschaftspark, der Fürstliche Park Inzigkofen, an. Seine schönsten Punkte sind der Amalienfelsen, die Teufelsbrücke, das Aussichtsplateau Känzele und die am Talhang gelegenen Grotten, alles durch gute Wege, Fußpfade und Treppen miteinander verbunden. In dem ehemaligen Kloster ist heute das Klostermuseum und die Volkshochschule Inzigkofen untergebracht. Es ist eine bedeutende und über den Landkreis Sigmaringen hinaus bekannte Einrichtung der Erwachsenenbildung. Ganzjährig werden zahlreiche Kurse zu den unterschiedlichsten Themen und Themenbereichen angeboten. 3000 Gäste pro Jahr nutzen diese vielfältigen Kursangebote. Am Nordrand des Ortsteils Vilsingen steht inmitten des von einer Bruchsteinmauer umgebenen Friedhofes die alte Friedhofskirche. Sie ist die zweitälteste Kirche Hohenzollerns. Auch die Ruine Dietfurt und die barocke Wallfahrtskirche im Ortsteil Engelswies gehören zu den schönsten Sehenswürdigkeiten der Gemeinde Inzigkofen.

Reisethemen

Schauen und Lustwandeln Sie auf schmalen Pfaden und Treppen durch den Fürstlichen Park Inzigkofen

Amalienfelsen

Er erhebt sich 29 Meter senkrecht hoch über die Donau und trägt die Inschrift „Andenken an Amalie Zephyrine 1841" zur Erinnerung an die legendäre Hohenzollernfürstin und Begründerin des Fürstlichen Parks.

Details anzeigen
Teufelsbrücke

Wildromantisch und sagenhaft überspannt die Teufelsbrücke eine 29 Meter tiefe Schlucht im Park Der Sage nach soll der Teufel beim Bau dieser Brücke seine Hände im Spiel gehabt haben.

Details anzeigen
Aussichtsplateau „Känzele“

Ein schmaler Pfad führt Sie zum Aussichtsplateau „Känzele“. Genießen Sie einen einzigartigen Blick in das idyllische Donautal mit seinen steil abfallenden Jurafelsen.

Details anzeigen

Highlights

Erkunden Sie den Fürstlichen Park Inzigkofen mit seinen Sehenswürdigkeiten und besuchen Sie unser Kloster- und Bauernmuseum

  • Fürstlicher Park

    Erkunden Sie den Fürstlichen Park Inzigkofen mit seinen Sehenswürdigkeiten und besuchen Sie unser Kloster- und Bauernmuseum Die Grotten sind über kühn angelegte Treppen, Pfade und Wege zu entdecken. Bizarre und einzigartige Felsformationen gibt es mit den Grotten im Park zu entdecken.

  • Kloster Inzigkofen – eine Stätte der Frömmigkeit und Kultur

    Das Klostermuseum im ehemaligen Kloster Inzigkofen wurde zum Abschluss einer umfassenden Sanierung der Klosteranlage eingerichtet. Im Erdgeschoss des spätgotischen "Mesnerhauses" ist ein Museum mit ausgewählten "Schätzen" zur Geschichte, Frömmigkeit und Kunstschaffen des ehemaligen Augustnerchorfrauenstifts geschaffen worden. Rund 20 Exponate, vermitteln in sieben Themengruppen einen spannenden Einblick in das Leben und die Spiritualität der Inzigkofen Klosterfrauen vom Spätmittelalter bis zur Säkularisation. Führungen durch das Museum können unter der Rufnummer 07571/73980 vereinbart werden.

  • Herzlich willkommen im Bauernmuseum Inzigkofen

    Auf über 700 qm Ausstellungsfläche sind über 500 landwirtschaftliche Arbeitsgeräte und Maschinen ausgestellt worden, die man in den Jahren vor 1950 zur Bewirtschaftung von Bauernhöfen benötigte. Um einen Einblick in das frühere Leben der Bauern zu erhalten, wurden liebevoll Zimmer im Wohnstil von vor 1950 eingerichtet. Das Bauernmuseum wird von der Ortsgruppe Inzigkofen des Schwäbischen Albvereins gepflegt.

  • Ruine Dietfurt

    Im wunderschönen Donautal, direkt an Donau und Radweg gelegen, liegt Dietfurt mit der gleichnamigen Ruine als weithin sichtbares Wahrzeichen. In der ehemaligen Burg wurden zahlreiche archäologisch bedeutsame Ausgrabungen gemacht. Heute ist die Ruine im Besitz der Bergwacht, die auf Anfrage gerne auch Führungen anbietet.

Impressionen

Momente in Inzigkofen

Inzigkofen

Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Gemeinde Inzigkofen

Ziegelweg 2

72514 Inzigkofen

Telefon: +49 (0)7571 73070

 

 

 

post(at)inzigkofen.de

www.inzigkofen.de

Aktuelles aus oberschwabenHier erhalten Sie die besten Angebote und News vor allen anderen!

loading
  • Persönliche Beratung und Tipps vor Ort & zur Reiseplanung
  • Die beste Auswahl an Hotels und Ferienwohnungen persönlich getestet
  • Tipps von ausgesuchten Reiseexperten aus der Region